Engagierte Menschen feiern!

Maria Müller wurde für ihr außergewöhnliches Engagement geehrt.
Preisträger des Volunteer Awards 2020
Elisabeth Gräfin von Spee freut sich mit Maria Müller über die Auszeichnung. Fotos: Judith Stieß

Mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft. Eine von ihnen ist Maria Müller, die seit über zehn Jahren als Leiterin des Besuchsdienstes für Senioren bei den Maltesern aktiv ist. Nun wurde die Ehrenamtliche bei den Volunteer Awards 2020 in Berlin für ihr außergewöhnliches Engagement ausgezeichnet. Als besondere Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz bei den Maltesern in Hamburg erhielt Maria Müller ein Zertifikat und eine Nominierung in der Kategorie „Exceptional Commitment“. Die Finalistin wurde von der Jury unter die ersten fünf gewählt und erhielt ein großes Dankeschön für ihr besonderes Engagement und ihren Verdienst im Ehrenamt. Diözesanoberin und stellvertretende Diözesanleiterin, Elisabeth Gräfin von Spee, ist begeistert: "Wenn jemand diesen Dank verdient hat, so ist es Maria Müller. Sie hat den Besuchsdienst in Hamburg nicht nur vor vielen Jahren ins Leben gerufen. Sie sorgt auch unablässig dafür, dass er wächst und gedeiht, u.a. jetzt auch mit Ehrenamtlichen aus dem Integrationsdienst."

So erfüllt es die Malteser mit Stolz, dass sich Maria Müller schon über ein Jahrzehnt im Besuchsdienst für alte, kranke und einsame Menschen einsetzt und dabei regelmäßige Seniorennachmittage mit selbstgebackenem Kuchen oder gemeinsamen Bingospielen organisiert. Über 50 Ehrenamtliche betreut und koordiniert die Leiterin des Dienstes, die jeweils regelmäßig Senioren besuchen, welche sich über eine willkommene Abwechslung in ihrem Alltag freuen. Dabei hat die 60jährige immer ein offenes Ohr für die Belange ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter und unterstützt, wo immer der Schuh drückt. Mit ihrer empathischen Art ist Maria Müller nicht nur äußerst geschätzt und beliebt bei Klienten, Kollegen und Helfern, sondern hat auch ein Händchen, ihr Team zu motivieren und dabei einen starken Zusammenhalt zu schaffen. Mit Leidenschaft und Herzblut für die gute Sache schenkt die studierte Oecotrophologin den Maltesern viel ihrer kostbaren Zeit und bereut ihren Einsatz dabei nicht: "In der heutigen Zeit ist es etwas ganz Besonderes, Zeit mit älteren oder kranken Menschen zu verbringen. Sie haben uns viel zu sagen, was uns freudig oder auch nachdenklich stimmt."

Bei den Volunteer Awards am 1. September wurde Maria Müller für ihre Arbeit bei den Maltesern ausgezeichnet und gefeiert. Wertschätzung und Dankbarkeit für ihr Wirken erfährt die Mutter von drei erwachsenen Töchtern jedoch vor allem seitens der Malteser und nicht zuletzt von den betreuten Senioren, die über die Besuche der Ehrenamtlichen glücklich sind.


Zurück zu allen Meldungen