Malteser in Husum


Angebote und Leistungen in Husum

Erste-Hilfe-Kurs - jetzt anmelden!

Erste-Hilfe-Ausbildung am Samstag, 10.09.2022 9 bis 17 Uhr im Nedderweg 10

Alle Infos und die Anmeldung finden Sie hier

Wir freuen uns auf Sie!

Kostenlose Erste-Hilfe-Kurse für Ukrainer

Die Malteser Husum bieten Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, kostenfreie Erste-Hilfe-Kurse an. Zum Umschreiben der ukrainischen Führerscheine ist ein solcher Kurs notwendig.

Anfragen bitte per E-Mail an: ausbildung.hamburg@malteser.org.

Möchten Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen?

Spendenkonto:
Malteser Hilfsdienst e. V., Husum
Pax-Bank
IBAN DE06 3706 0120 1201 2240 43

Im Verwendungszweck geben Sie an, wofür die Spende verwendet werden soll, z.B. Corona-Hilfe, Sanitätsdienst etc.

Herzlichen Dank!


Hinweise zur Teilnahme an einem Kurs

Unsere Kurse finden unter der 3-G-Regelung statt.
Wir bitten Sie, eine FFP2-Maske zu tragen und den Mindestabstand einzuhalten.
Die Überwachung und Kontrolle der Umgebungsluft erfolgt durch CO2-Messgeräte. Der Schulungsraum wird regelmäßig gelüftet.
Bei einer bestehenden Erkrankung mit Symptomen, die mit einer Erkrankung durch das Corona-Virus in Verbindung stehen könnten, sehen Sie bitte unbedingt von einem Kursbesuch ab.

Kurssuche

Kurs

03.10.2022
Ort

Aktuelle Nachrichten

Die Geschichte der Husumer Malteser

Die Geschichte der Husumer Malteser

Der Anfang
Als “Ableger“ der Gliederung Heide, hat sich die Husumer Ortsgruppe im Frühjahr 1996 gegründet. Zunächst konzentrierten wir uns auf die Erste-Hilfe-Ausbildung, die wir vor allem in den Heider Fahrschulen durchführten. Auch in Husum haben wir anfangs Erste-Hilfe-Kurse angeboten, wofür wir uns im Bonhoeffer-Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde vorerst stundenweise einen Raum anmieteten. Als wir von den Husumer Fahrschulen aufgefordert wurden, verstärkt für Führerschein-Anwärter Kurse in “Lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ anzubieten, wurde es Zeit, einen eigenen Schulungsraum zu beziehen, den uns im Herbst 1999 ebenfalls die Christuskirchengemeinde zur Verfügung stellte. Hier führten wir regelmäßig Erste-Hilfe- und Sofortmaßnahmen-Kurse durch. Dort hatten wir auch die Gelegenheit, regelmäßig interne Ausbildungen und Gruppenabende zu realisieren und eine Jugendgruppe zu gründen.

Der Sanitätsdienst
Auch unseren Sanitätsdienst gibt es seit 1996. Zunächst waren wir vor allem auf Ringreiter-Festen im Einsatz. Bald kamen auch Musik- und andere Sportveranstaltungen hinzu. Da wir zu Beginn über keine Fahrzeuge verfügten, haben wir einen Wohnwagen zu einer Rettungsstation umgebaut. Damals waren wir eine Truppe von motivierten Sanitätshelfern mit einer soliden Grundausbildung. Heute sind wir in der Lage hochprofessionell Rettungseinsätze durchzuführen. Neben der Sanitätshelfergruppe sind auch drei Rettungsassistenten, zwei Rettungssanitäter und zwei Ärzte Bestandteil des Sanitätsdienstes. Seit Februar 2016 steht uns auch ein Krankenwagen zur Verfügung.

Die neue Dienststelle
Seit dem 1. Juni 2013 verfügen wir über eine Dienststelle mit einem ausreichend großen Schulungsraum, einem eigenen Raum für unsere Jugend- und Kindergruppe, einem Büro für die Sanitäts-Bereitschaft, einem großem Materiallager, einem Desinfektionsraum und einem Büro für die Verwaltung und die Ausbildungsleitung. Die Dienststelle befindet sich in den ehemaligen Verwaltungsräumen der Firma Fischer und Tausche im Nedderweg 10. Hier finden jeden zweiten Freitag zwischen 19 und 22 Uhr unsere Bereitschaftsabende und an jedem Freitag zwischen 16 und 18 Uhr die Jugendstunden statt. Zudem bieten wir dienstagnachmittags auch Mutter-und-Kind-Stunden an.