Das Osterlachen - Hoffnungsworte von Diakon Thomas Kleibrink

Liebe Malteserinnen und Malteser, die Auferstehung Jesu ist von solch zentraler Bedeutung für uns Christen, dass wir Ostern ganze 50 Tage, nämlich bis zum Pfingstfest feiern. Natürlich dürfen wir uns ab dann auch weiterhin daran freuen, dass wir erlöste Menschen sind. Da wir also noch mitten in der Osterzeit sind, möchte ich euch von einem Brauch erzählen, der in der Osternacht oder eben wie jetzt in der Osterwoche üblich ist. Es geht um das sogenannte Osterlachen. Den Risus Paschalis.

mehr

Malteser bieten Grundkurs für neue Sterbebegleiter an

Hamburg. Ob zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung, ob im Kreis der Familie oder allein – Sterbende haben ganz unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse. Ehrenamtliche Sterbebegleiter sind da, wenn schwer kranke Menschen den letzten Lebensabschnitt nicht allein gehen möchten. Sie hören zu, sitzen am Bett und unterstützen Angehörige, indem sie ihnen durch ihre Anwesenheit kurze Auszeiten schenken. Sterbebegleiter sind somit gleichzeitig Weggefährten Schwerstkranker und ihrer Familien, sie wollen ihnen in der letzten Lebensphase Halt und Stütze sein.

mehr

Impfstraße der Polizei gut angelaufen

In einem eigens geschaffenen Impfzentrum der Polizeidirektion Flensburg werden seit Anfang März Polizistinnen und Polizisten mit einem Impfstoff gegen das Corona-Virus versorgt. Der Ablauf in der sogenannten „Impfstraße" ist genau geregelt: Registrierung, Gespräch mit einem Arzt, dann die Impfung und die Möglichkeit, sich kurz auszuruhen. Die Polizei betreibt die Impfstraße komplett mit ihrem eigenen medizinischen Personal.

mehr