Schulung für neue Sterbebegleiter

Eine grundlegende Vorbereitung auf das Ehrenamt als Sterbebegleiter bieten die Schulungskurse der Malteser. Foto: Malteser Hilfsdienst

Um dieses besondere Ehrenamt auszuüben, sind grundlegende Kenntnisse notwendig, die der Kurs „Sterbende begleiten lernen“ vermittelt. Eine neue Schulung bieten die Malteser in der Zeit vom 3. April bis 6. Juni 2020 im Hospiz-Zentrum (Halenreie 5) an. Interessierte sind am Dienstag, 25. Februar um 18.30 Uhr zu einem Infoabend eingeladen.

Der Kurs umfasst 50 Unterrichtsstunden. Astrid Karahan, Leiterin des Malteser Hospiz-Zentrums, erläutert: „Die Aufgaben eines Sterbebegleiters sind vielseitig: zuhören, gemeinsam etwas unternehmen, gemeinsam schweigen und auch mal herzhaft lachen. Im Prinzip sind unsere Ehrenamtlichen auch Lebensbegleiter, denn auch am Ende eines Lebens kann viel Freude da sein.“

Der Schulungskurs behandelt u.a. die Themen: Idee und Ziel der Hospizbewegung, die persönliche Auseinandersetzung mit Leben und Sterben, Krankheit und Tod, die psychischen,

physischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse von Sterbenden und Begleitern, die Wahrnehmung und Kommunikation mit Sterbenden, Trauer und Trauerwege. Im Anschluss an die Schulung besteht die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln. Weitere Informationen und Anmeldungen zum Infoabend im Malteser Hospiz-Zentrum unter 040 603 3001, hospiz-zentrum.hamburg(at)malteser(dot)org.


Zurück zu allen Meldungen