In der Trauer nicht allein

Foto: pexels.com/fauxels

„Viele Menschen stehen plötzlich vor der Situation, allein am Tisch zu sitzen. Häufig fehlt es ihnen an Kraft und Lust, sich eine Mahlzeit zuzubereiten und auch der Appetit fehlt. Bei der Mahlzeit nicht allein am Tisch zu sitzen, kann das Essen leichter und vielleicht auch etwas schmackhafter machen. Wir möchten Trauernde einladen, gemeinsam die miteinander vorbereiteten Speisen zu genießen, zu reden, zu lachen, zu weinen, nicht allein zu sein“, sagt Mechthild Rebbelmund vom Malteser-Hospiz-Zentrum.
Die Teilnahme am Abendbrot ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten.

Außerdem ist das Malteser-Trauercafé geöffnet am Donnerstag, 24. November und Donnerstag, 29. Dezember, jeweils ab 15 Uhr.

Kontakt und Anmeldung: Mechthild Rebbelmund, Tel. (040) 603 3001, hospiz-zentrum.hamburg@malteser.org


Zurück zu allen Meldungen