Alexander Becker erhält Verdienstmedaille der Malteser

Alexander Becker (l.) wurde am 13. August für seine langjährigen Verdienste um den Malteser Hilfsdienst ausgezeichnet. Andreas Damm, ehrenamtlicher Diözesanleiter, überreichte ihm die Urkunde und die Verdienstmedaille in Bronze. Foto: Mario Hildebrandt

Dass die Tätigkeit beim Malteser Hilfsdienst im Norden weit mehr als nur eine berufliche Station für den gebürtigen Sauerländer Becker war, betonte der ehrenamtliche Diözesanleiter Andreas Damm im Rahmen der Medaillenübergabe: „Alexander Becker ist immer ein Malteser gewesen, dem die Hilfe für die Bedürftigen eine Herzensangelegenheit war. Jugendarbeit, Malteser Migrantenmedizin, Litauenhilfe oder der Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme, sind Stichworte und Beispiele seines Engagements. Er hat seine Aufgaben immer in dem Bewusstsein ausgeübt, dass ihn die schützende Hand Gottes trägt.“

„Ehrenamtlich werde ich den Maltesern erhalten bleiben,“ versprach Becker und fügte in Richtung seiner ehemaligen Mitarbeiter und Ehrenamtlichen hinzu: „Eigentlich müsste man von dieser Medaille viele Stücke abhobeln und an die Kolleginnen und Kollegen geben.“


Zurück zu allen Meldungen